Schröpfen


Das im Schröpfkopf entstehende Vakuum zieht die Haut hoch, wodurch sich die Kapillaren ausdehnen und eine lokale Blutfülle herbeigeführt wird. Es kann sich sogar ein Bluterguss bilden, der dann in der betreffenden Selle über mehrere Tage den Stoffwechsel stark anregt und so einen regulierenden Reiz ausübt.


Indikationen

Arthritis, Bauchschmerzen, Verdauungsprobleme, Kopfschmerzen, Buthochdruck, Erkältung, Husten, Asthma, Kreuzschmerzen, schmerzhafte Menstruation, Rückenschmerzen, Stoffwechselprobleme